Sie sind hier: Geotope > Wozu Steine schützen?

 Warum muss man „Steine“ schützen?

Im Gegensatz zu den Biotopen liegt der Sinn des Geotopschutzes nicht gleich auf der Hand - Steine können doch schließlich nicht so einfach aussterben? Oder doch?

Als ein Teilbereich des Naturschutzes, dient der Geotopschutz der Erhaltung und Pflege von Geotopen, die  als schutzwürdig erachtet werden. Welche das sind, beurteilen die Geologischen Dienste der Länder, die aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz Geotope erfassen, bewerten und bei den zuständigen Naturschutzbehörden eine Unterschutzstellung beantragen. Die Kriterien für diese Bewertung sind in einer „Arbeitsanleitung zum Geotopschutz“ festgelegt.

Natürlich kann und soll nicht jedes Geotop geschützt werden - ein gesetzlicher Schutz beschränkt sich vor allem auf die Geotope, die eine ganz besondere erdgeschichtliche Bedeutung haben und so für Wissenschaft, Forschung und Lehre wertvoll und aufschlussreich sind.
Geotope sind wie natürliche Lehrbücher. Ohne diese Archive der  Erdgeschichte wären uns Evolution, Eiszeiten, Klimaveränderung, Plattentektonik oder Massenaussterben kein Begriff.
Schützenswert sind aber auch Geotope, die sich durch ihre Seltenheit oder Schönheit auszeichnen und damit für die Natur- und Heimatkunde von besonderem Wert sind.

Wodurch sind Geotope nun gefährdet? Geotope können durch natürliche Verwitterung oder einer zu dichten Vegetationsdecke unwiederbringlich verloren gehen. Gefährdungen durch den Menschen für Geotope gehen vor allem vom Rohstoffabbau, von einer Bebauung oder der Verfüllung mit Abfällen aus.Oft sind Geotope auch bedroht, weil sie entweder nicht bekannt sind oder man ihre Bedeutung unterschätzt.

Eines der bekanntesten Beispiele dafür ist die Grube Messel bei Darmstadt: Ursprünglich für eine Nutzung als Deponie vorgesehen, ist die Grube heute wegen ihrer ungewöhnlich gut erhaltenen fossilen Wirbeltierfunde aus dem Tertiär weltweit bekannt. 1995 wurde sie von der UNESCO als Weltnaturerbe ausgewiesen und konnte so von einer Verfüllung verschont bleiben.


 





nach oben